letzte Einsätze

05.06.2019 - Brand / Gasflasche (F GG 1)
24.05.2019 - Brand / Gartenlaune (F2)
02.04.2019 - Brand / Erkundung Brand (F2)
15.02.2019 - Einsturzgefahr Baugerüst (H2)
16.11.2018 - Person auf Dach (H1)

Mehr

Sie sind hier

Startseite

Fehlermeldung

  • Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in theme_table() (Zeile 1998 von /srv/www/kunden/ff-alach/public_html/includes/theme.inc).
  • Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in theme_table() (Zeile 2061 von /srv/www/kunden/ff-alach/public_html/includes/theme.inc).
  • Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in menu_set_active_trail() (Zeile 2405 von /srv/www/kunden/ff-alach/public_html/includes/menu.inc).

Deutsche Meisterschaft 2015

Am Wochenende vom 04.09.-06.09.2015 war es wieder soweit und die JF Alach reiste das zweite mal zu den deutschen Meisterschaften im BWB nach Montabaur. Für einige war dies das erste Mal zu einem derartigen Event, für einige Andere war es der krönende Abschluss ihrer Jugendfeuerwehrzeit. Ein 22. Platz stand am Ende zu Buche und ein tolles Wochende wir in Erinnerung bleiben.

Bereits am Freitag startete unsere Reisegruppe mit 11 Tenies und 4 Betreuern in das Rheinland-Pfälzische Montabaur. Das Wetter sollte durchwachsen werden und behielt vorerst Recht. Nach Ankunft in Montabaur musste zu allererst die Anmeldeprozedur bewältigt werden, bis wir in die BBS-Montabaur verlegen konnten, um unser Quartier in der Nähe der Wettkampfstätte zu beziehen.

Als Nächstes stand die offizielle Begrüßung auf dem Platz vor dem alten Rathaus auf dem Programm. Alle waren dankbar, das die Redezeit der Offiziellen auf ein Minumum beschränkt wurde. Für die musikalische Untermalung sorgte ein Feuerwehr Musik Orchester und lockerte die Veranstaltung auf, sodas niemanden langweilig wurde.

Der Samstag stand ganz im Zeichen der Vorbereitung auf den Wettkampftag, sowie den „We’re CreACTive“ Teil. Hierbei durfte sich jede JF oder gemeinsam jedes Bundesland auf der Bühne präsentieren. Von Gesang bis Sketch wurde alles geboten. Thüringen trat gemeinsam auf und performte den Thüringer Bratwurstsong. Die gemeinsame Darbietung kam gut an und bescherte einen 10. Platz. Doch auch der Spaß kam nicht zu kurz und so besuchten wir das örtliche Hallenbad und nutzen die Gelegenheit uns auszutoben.

Am Sonntag war es dann endlich soweit. Als uns die vielfältigen Wecktöne aus den Betten gescheucht hatten, waren unsere Schlachtenbummler bereits im Bus unterwegs nach Montabaur. Wie bereits vor zwei Jahren unterstützen uns die angereisten Fans und Eltern lautstark, bei den den beiden Wertungsläufen.

Wir durften nun als erstes im B-Teil antreten und legten eine solide Leistung auf die Bahn. Spannend machte es Nico, der wie von der Tarantel gestochen, mit dem Staffelstab an Kurt vorbeiflitzte. Glücklicherweise fand der er den Weg zurück und so konnte schlimmeres verhindert werden. Gut zwei Stunden später startete der A-Teil. Leider wurde ein Knoten als falsch bewertet. Eine Grund für Diskussion und teilweises Unverständnis. Aber was nützt es allzulange zu hadern, wenn die Kampfrichter ihre Meinung fest zementiert haben. Am Ende bedeutete dieses Manko fünf Fehlerpunkte und damit keine Gesamtpunktzahl über der magischen 1400-er Schwelle.

Bis zur Siegerehrung war nun noch eine Menge Zeit, die genutzt wurde um das Gepäck zu verstauen und den Raum wieder in den Soll-Zustand zurück zu versetzen. Gerechnet wurde mereits viel und unser Jugendwart sollte wieder einmal Recht behalten. Mit einer Punktzahl von 1397 Punkten, erreichten wir den 22. Platz. Die JF Nesse-Apfelstädt einen verdienten 5. Platz mit 1426 Punkten. Der Gewinner hieß wie bei den letzten drei Wettkämpfen Möllenbeck (1438 Pkt.), gefolgt von Schwarzenbek (1429 Pkt.) und Strohkirchen (1428 Pkt).

 Für uns stand immer im Vordergrund Spaß und Freude an der Sache an sich zu haben und dabei eine tolle Leistung abzuliefern. Dies ist uns auch diesmal gelungen. Nun heißt es für Kurt Enders, Nico Märtin und Pauline Kraft Abschied zu nehmen, jedoch nicht ohne unseren schwer beschreibbaren Dank für Ihren Einsatz und Kameradschaft in den vergangenen Jahren, als Teil einer großartigen Truppe !!! Doch uns ist nicht bange vor der Zukunft, denn mit unsere Reserve, die nun ein fester Teil der JF Alach werden und den Jüngsten, werden wir unsere Arbeit fortführen. Denn nach der Saison ist vor der Saison und bereits nächste Woche startet die Vorbereitung für die kommende Wettkämpfe.

Und wer weiß, vielleicht startet die JF Alach in zwei Jahren wieder zu einem tollen Wochenende.

Unser Dank gilt allen Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Alach, den Trainer- und Betreuerteam, den Sponsoren und Gönnern, den Kammeraden der Berufsfeuerwehr (Amt37) und nicht zuletzt den Fans für eine tolle Unterstützung das ganze Jahr über...IHR SEIT DER HAMMER !!! AAAHU !!!

 
(v.l.n.r. Jürgen Schellhardt (Vereinsvorsitzender), Lucas Kaufhold (Betreuer), Florian Strauß, David Beier, Wilhelm Kalb,
Franziska Schwarz,
Nico Märtin, Tim Eichhorn, Pauline Kraft, Martin Piraks, Kurt Enders, Luisa Seifert,
Johannes Walter, Frank Seifert (Jugendwart), Maik Strauß (Wehrführer))

Damit wir im Notfall schnell an Sie rankommen!!

rettungskarten.eu

Zögern Sie nicht länger! Tragen Sie einen Teil zu IHRER Sicherheit bei.

Positionieren auch SIE in IHREM Fahrzeug eine Rettungskarte.

Ausführliche Infos sowie einen Link zu Ihrem Fahrzeughersteller gibt es unter rettungskarten.eu.